Ein Bild für die Götter! – Belratti jetzt von Repos bei Asmodee erhältlich

13/05/2019  |  Ankündigung, Mogel Verlag, Repos

Kennt ihr den meisterhaften Kunstfälscher Belratti? Der wohl berühmteste Fälscher ist so bekannt, dass sogar ein Spiel nach ihm benannt wurde. Erdacht vom deutschen Familienverlag Mogel hat das Spiel bereits eine richtige Fancommunity um sich geschart und ist auf Messen und Events immer ein Hingucker, der viele Menschen um sich versammelt. Mit dem belgischen Verlag Repos hat Mogel nun einen sehr bekannten Partner für Belratti gewonnen. Und Asmodee freut sich sehr, ab sofort als Vertriebspartner das Spiel einer noch breiteren Fangemeinschaft präsentieren zu dürfen.

Belratti ist ein kooperatives Spiel rund um Kunst und Fälschungen. Darin versucht ein Team als Maler Eule für das Team Museumsleiter Katz passende Bilder für eine geplante Erweiterung des Museums zu liefern. Doch der Meisterfälscher Belratti, gesteuert vom Spiel selbst, möchte seine eigenen „Kunstwerke“ in die Sammlung einschleusen. Gelingt ihm das zu oft, ist das Spiel vorbei. Je nachdem, wie viele richtige Kunstwerke es in die Sammlung geschafft haben, wird die Sammlung dann bewertet.


Echte Kunst oder Belratti?

Jede Runde präsentieren die Museumsleiter zwei Themen von Kartenstapel, zu denen die Maler passende Bilder liefern sollen – die sie von ihren Handkarten auslegen. Die Maler müssen sich abstimmen und eine Anzahl an richtigen Bildern anbieten, die die Museumsleiter erraten könnten. Die Karten ihrer Wahl legen die Maler dann verdeckt in die Mitte. Bevor sie aufgedeckt werden, legt Belratti noch verdeckt ein paar Fälschungen vom Stapel dazu. Die Museumsleiter müssen sich nun entscheiden, welche Bilder sie meinen, von den Malern zu erkennen.

Belratti überzeugt durch seine einfach Spielmechanik und gleichzeitige spielerische Finesse. Kommunikation, Abstraktionsvermögen und Kreativität sind dabei genauso gefragt, wie Menschenkenntnis und eine gute Portion Glück.